Tee richtig aufbewahren

Tee richtig lagern mit kurzen Lagerzeiten

Tee richtig lagernDie Haltbarkeit von Tee hängt von den jeweiligen Teesorten und der richtigen Lagerung des Tees ab. Tees mit exotischen Fruchtzusätzen haben teilweise nur eine maximale Lagerzeit von 1 – 2 Jahren. Grüne und schwarze Tees können bei richtiger Aufbewahrung dagegen bis zu 3 Jahre haltbar sein. Diese langen Lagerfristen sollten aber möglichst nicht ausgeschöpft werden, da wertvolle Inhaltsstoffe von Tees (Catechine, Theaflavine etc.) bei langer Lagerzeit Schaden nehmen können1.  Nachfolgend werden einige wertvolle Tipps zur richtigen Lagerung von Tee gegeben.

Fakten: Tee richtig aufbewahren

  • Tee sollte luftdicht, kühl und dunkel gelagert werden.
  • Wer Tee richtig lagern will, bewahrt ihn in wiederverschließbaren Teedosen aus Metall, Kunststoff oder Kirschholz auf.
  • Tee nimmt Gerüche aus der Umgebung auf und sollte daher nicht in der Nähe von Gewürzen oder Kaffee gelagert werden.


Wie kann ich Tee richtig aufbewahren?

Tee richtig aufbewahrenTee sollte kühl, trocken und dunkel gelagert werden. Tee neigt dazu, Gerüche von anderen Lebensmitteln anzunehmen. Auch unangenehme Gerüche von Chemikalien wie Reinigungsmitteln können auf den Tee übergehen. Wurstfach, Gewürzschrank oder Waschmittelregal sind also keine guten Plätze für die richtige Lagerung von Tee. Bei Feuchtigkeitskontakt kann Tee sehr schnell gesundheitsschädlichen Schimmel ansetzen. Deshalb sollte Tee auch nicht aus einer Teedose direkt über einer dampfenden Teekanne eingefüllt werden. Der feuchte Wasserdampf gelangt sonst leicht in die Teedose und führt dort zu Schimmel. Tee gehört auch nicht in den Kühlschrank, da es dort ebenfalls zur Aufnahme von Feuchtigkeit durch Kondenswasser kommen kann. Ein guter Platz für die richtige Aufbewahrung von Tee ist ein separates Regal oder Schubfach in der Küche. Dieses sollte sich nicht in der Nähe von Wärmequellen (Spülmaschine, Herd) befinden.


Tee richtig lagern – welche Gefäße sind geeignet?

Grundsätzlich kann Tee in allen luftdichten, wiederverschließbaren Gefäßen ohne Eigengeruch richtig aufbewahrt werden. Gut geeignet sind zum Beispiel Dosen aus Glas, Keramik, Metall oder Kirschholz. Weniger gut geeignet sind alte Kaffeedosen oder Zigarrenkisten, da die Aromen der vorherigen „Bewohner“ auf den Tee übergehen. Teedosen mit großen Teemengen sollten nicht ständig für den täglichen Gebrauch geöffnet werden. Die häufige Sauerstoffzufuhr schädigt den Tee. Besser: Den Teebedarf für 2 – 3 Wochen in kleinere Dosen abfüllen. Für die richtige Lagerung von kleinen Mengen Tee sind auch wiederverschließbare Plastikbeutel geeignet. Hier sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, dass die Beutel für die Lagerung von Lebensmitteln zugelassen sind.


Weitere Tipps zum richtigen Lagern von Tee

Teebeutel oder loser Tee sollte möglichst nicht in großen Mengen gekauft werden. Ideal ist ein Vorrat, der in wenigen Monaten aufgebraucht wird. Teedosen mit Sichtfenstern geben einen guten Überblick über den Füllstand und etwaigen Schimmelbefall, ohne dass die Dosen geöffnet werden müssen. Größere Mengen von Tee in Beuteln werden ebenfalls in Teedosen richtig gelagert, da einmal geöffnete Packungen den Tee nicht mehr ausreichend schützen. Bei Käufen in Online-Shops oder Teefachgeschäften sollte nach dem Erntejahr des Tees gefragt werden. Dieses sagt oft mehr über das Alter des Tees aus als das Haltbarkeitsdatum. Wenn ein Tee vor dem Kauf oder der Verpackung schon einige Jahre im Geschäft gelagert wurde, ist die Qualität des Tees auch durch die richtige Aufbewahrung daheim nicht mehr zu retten.

 

Quellen

1 Friedman et al. (2008): „Stability of Green Tea Catechins in Commercial Tea Leaves during Storage for 6 Months“. Link: http://onlinelibrary.wiley.com/store/10.1111/j.1750-3841.2008.01033.x/asset/j.1750-3841.2008.01033.x.pdf?v=1&t=hx93bho3&s=1957aca95545a4162014838a52cc90e3cc1410ee